Die Offene Sprechstunde

Unsere Sprechzeiten werden aufgeteilt in die Offene (oder Akut-) Sprechstunde und die Terminsprechstunde.

Die Offene Sprechstunde ist für akute Krankheitsbeschwerden vorgesehen, die es unmöglich machen, einen ärztlichen Termin zu einem späteren Zeitpunkt auszumachen. Eine telefonische oder persönliche Voranmeldung ist immer wünschenswert. Unsere Mitarbeiterinnen werden Ihnen einen möglichst genauen Zeitpunkt für Ihre ärztliche Behandlung am selben Tag nennen.

Sie müssen beim Aufsuchen der Offenen Sprechstunde mit Wartezeiten rechnen!

 Wenn Sie Beschwerden haben, die keine Wartezeit zulassen, teilen Sie dies bitte unseren MitarbeiterInnen mit, damit diese für Sie in Absprache mit  den ÄrztInnen eine vorgezogene Behandlung möglich machen können!

Die offene Sprechstunde endet erst, wenn alle dringlichen Anliegen des Tages erfüllt sind.

Da eine genaue Zeitplanung aufgrund der unterschiedlichen Natur und Dringlichkeit der Beschwerden nicht möglich ist und es dem Selbstverständnis unserer ärztlichen Arbeit entspricht, dass jedes Anliegen vollständig besprochen/behandelt werden muss, ist die Nennung des Behandlungszeitpunktes nur eine annähernde Angabe und nicht mit einem festen Termin gleichzusetzen – es kann trotzdem sein – insbesondere bei dazwischen kommenden Notfällen – dass weitere Wartezeit entsteht!

Für die Offene Sprechstunde stehen bei Fr. Dr. Pfitzner und Hr. Borrmann unterschiedliche Zeiten zur Verfügung, so dass ein möglichst breites Zeitspektrum für dringliche akute Behandlungsanliegen abgedeckt wird.

Aufgrund der neuen ärztlichen Zusammenarbeitsform als Praxisgemeinschaft ist es jetzt so, dass Sie bitte Ihren Arzt/Ärztin vorab auswählen und sich zu den entsprechenden Zeiten vorstellen, wenn Ihre Beschwerden das zulassen. Wenn Sie bisher nicht auf einen der ärztlichen Behandler festgelegt sind, helfen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen gerne bei der Wahl der für Sie passenden Zeit und ärztlichen Betreuung.

Ausgenommen von der zeitlichen Planung sind natürlich alle notfallmäßigen Anliegen! Bitte sprechen Sie im Notfalle immer unverzüglich unsere Mitarbeiterinnen an!

Weiter reichende Untersuchungen und Anliegen sollten nach Möglichkeit auf einen zu vereinbarenden, späteren Termin verschoben werden, damit für alle anderen akut Kranken die Wartezeit nicht zu belastend wird.

 

<- Artikel zurück – Artikel weiter ->